Danke Mutti, Danke Guido


In einem Interview mit dem Kölner Stadtanzeiger teilte der Hauptgeschäftsführer des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes, Ulrich Schneider, dem „Kölner Stadt-Anzeiger mit, das der Paritätische Wohlfahrtsverband im Zuge der von Union und FDP geplanten Verkürzung der Wehr- und Zivildienstzeiten ab 2011 keine Zivildienststellen mehr anbieten will, da Zivildienstleistende nicht mehr vernünftig eingesetzt werden könnten . Quelle

Wachstum – Bildung – Zusammenhalt

Koalitionsvertrag zwischen CDU,CSU und FDP

5. Für eine leistungsstarke und moderne Bundeswehr

Seite 124: Die Koalitionsparteien halten im Grundsatz an der allgemeinen Wehrpflicht fest mit dem Ziel, die Wehrdienstzeit bis zum 1. Januar 2011 auf sechs Monate zu reduzieren.

Ulrich Schneider begründete den Schritt damit, dass eine verkürzte Zivildienstzeit aufgrund der langen Einarbeitungszeiten kontraproduktiv sei. Im Rettungsdienst, so Schneider, dauere die Ausbildung auf den Fahrzeugen drei Monate. „Da bringen sechs Monate dann gar nichts mehr. Bei der Pflege, in Kindergärten oder der Arbeit mit Behinderten kann man es den Menschen einfach nicht zumuten, alle halbe Jahre die Bezugsperson zu wechseln.“ Quelle

Was das im Alltag bedeuted? Nun wenn man wie ein selbstzentrierter von seiner Wichtigkeit Überzeugter aufgeplustert durch die Gegend stolziert bekommt man natürlich nicht mit was um einen herum passiert, bekommt nicht mit was solche Entscheidungen für diejenigen Menschen bedeuten die auf die Hilfe und Mitarbeit von Zivildienstleistenden nicht nur angewiesen sind sondern ohne deren Einsatz eine menschenwürdige Versorgung u. U. gar nicht mehr möglich wäre.

Zugegeben, um solches zu erkennen bedarf es der Fähigkeit der Wertschätzung und des Respekts gegenüber den Menschen, die auf die Hilfe Anderer angewiesen sind. Wenn man natürlich nicht weiß das es solche Menschen gibt – was ja schon mal vorkommen kann, insbesondere wenn man von der Freude und der Verantwortung übermannt wurde einer der mächtgsten Politiker zu sein – nun ich sags mal im Idiom unserer Amerikanischen Freunden. Hey Man Have I got News for You! Es gibt sogar ein Bundesamt für Zivildienst.

Da ich ein neugieriger Mensch bin habe ich mal ein bischen in dem Deutschlandprogramm der FDP geblättert. Da heißt es in der Präambel:

Der Mensch steht im Mittelpunkt liberaler Politik. . . . . .blablabla . . . . in der der Einzelne nicht losgelöst von seinen Mitbürgern lebt, sondern gemeinsam mit ihnen in einer Wertegemeinschaft. Sie ist geprägt von Weltoffenheit, Toleranz und Solidarität und ist der Menschenwürde verpflichtet.

Und weiter heißt es da auf den Seiten 21 – 22

In Würde gepflegt zu werden ist ein Menschenrecht. Es liegt im Interesse der Pflegebedürftigen und ihrer Angehörigen, dass den Pflegenden wieder mehr Zeit für menschliche Zuwendung und für ihre eigentliche Aufgabe, die Pflege und soziale Betreuung der Pflegebedürftigen, verbleibt, . . . . blablablabla . . . . .Dafür müssen die Leistungsanbieter konsequent von bürokratischen Hemmnissen entlastet werden. Dies ist nur durch einen Paradigmenwechsel möglich, . . .blablablabla

Stimmt, die Verkürzung des Wehrdienstes von 9 auf 6 Monate – gleiches gilt für den Zivildienst und hat im genannten Fall zur Folge das sich die Sozialverbände auf den Ausstieg des Zivildienstes vorbereiten was bedeutet, Zivieldienstleistende die in Bereichen wie „Essen auf Rädern„, „Betreuung von Alten Menschen und Kindern“ und dem „Rettungswesen“ um nur einige zu nennen, tätig waren nicht mehr zur Verfügung stehen werden.

Ja das nenn ich in der Tat einen Paradigmenwechsel.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gesellschaft, Gesundheit, Inland, Menschenrechte/Human Rights, Politik abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s