#FragtMerkel #AskMrsMerkel #refugeeswelcome


Anläßlich des Besuches ihres Amtskollegen Werner Faymann (SPÖ) aus Österreich vor 10 Tagen stellte sich Frau Merkel im Kanzleramt Fragen der Journalisten.

Als es um den Vorwurf geht, Merkel habe mit politischen Signalen dazu beigetragen, die Zahl der Flüchtlinge noch zu steigern, wird die Kanzlerin zugleich grundsätzlich und emotional. Sie weiß, dass nicht nur die CSU, sondern auch Teile der eigenen Partei ihre Entscheidung von vor zehn Tagen, die Grenzen für Flüchtlinge aus Ungarn zu öffnen, für falsch halten.

„Wenn wir jetzt anfangen, uns noch entschuldigen zu müssen, dafür, dass wir in Notsituationen ein freundliches Gesicht zeigen, dann ist das nicht mein Land“, erklärt sie. In anderen Worten: Für die CDU-Chefin geht es um alles. „Ich sage wieder und wieder, wir können das schaffen, und wir schaffen das“, meint sie. Quelle Tagesspiegel

10 Tage später hat das politische AlltagsGesicht von Frau Merkel das „freundliche Gesicht, das Gesicht der Menschlichkeit und des Mitgefühls“ wieder verdrängt.

Mittlerweile hört man von Frau Merkel Sätze wie:
„Es gibt keinen Anspruch auf ein bestimmtes Land“.

Auf EU Ebene – hier ist Frau Merkel sehr dominant und bestimmend – fallen Sätze wie:

Die EU-Staaten wollen ihre gemeinsamen Außengrenzen besser sichern und schutzbedürftigen Menschen in Krisengebieten helfen. Die EU gibt eine Milliarde Euro zusätzlich zur Versorgung syrischer Flüchtlinge in Nachbarstaaten des Bürgerkriegslandes.

Was soviel heißt wie, wenn Menschen die der Krieg aus Syrien vertrieben hat und sich in Lager in Jordanien, der Türkei, dem Libanon aufhalten genug zu essen haben, gibt es keinen Grund das sie nach Europa kommen.

Das Geld soll laut Abschlusserklärung etwa an das UN-Welternährungsprogramm WfP und das UN-Flüchtlingshilfswerk UNHCR fließen. Dem Welternährungsprogramm fehlt das Geld; die Organisation musste ihre Unterstützung für Vertriebene bereits kürzen, was teilweise zu Engpässen in Lagern führte. Quelle Flüchtlingsgipfel in Brüssel

Glaubt Frau Merkel wirklich das sich etwas ändern wird wenn sich die Lage in Lagern wie diesem hier tatsächlich zum Guten für die Menschen die der Krieg aus Syrien vertrieben hat ändern wird? Werden die Syrer dann wieder ein Leben in Würde führen können? Werden sie Arbeit in ihrem Beruf finden und ihre Familien ernähren können? Werden sie sie sich wieder eine Existenz aufbauen können?
Glaubt Frau Merkel wirklich das die Gespräche die sie mit Herrn Putin, dem Iran und Herrn Assad dazu führen, das der Krieg in Syrien beendet wird? Minsk5.0

Innenpolitisch ist beabsichtig ein verschärftes Asyl Gesetz auf den Weg zu bringen. So warf der Geschäftsführer Günter Burkhardt von Pro Asyl der Bundesregierung in der ARD vor, durch die Verschärfung des neuen Asylrechtes Menschen auf der Flucht außer Landes treiben zu wollen und forderte Bund und Länder auf, den Gesetzesentwurf zu stoppen.

Ursachen für den Wandel in der Haltung von Frau Merkel sind mannigfaltig. Da wäre unter Anderem der rechtsschlagseitige Herr Seehofer CSU aus Bayern, Regierungspartner der CDU, der sich nicht zu schade ist den „Grenzschutzkapitän Herrn Orban“ seines Zeichens leicht faschistoid angehauchter Ministerpräsient von Ungarn zur Klausur der CSU in das Kloster Banz einzuladen.

Orban1

Im Frühjahr dieses Jahres hat die Bundesregierung <-> Frau Merkel diese Initiative ins Leben gerufen.

Bürgerdialog „Gut leben in Deutschland“ – Merkel: Möglichst viele sollen zu Wort kommen

Aus dem obenegenannten ergeben sich unzählige Fragen die Bürger Frau Merkel #FragtMerkel stellen können. Sie will den Dialog mit dem Bürger. Also erfüllen wir ihr diesen Wunsch. Überlegt Euch Fragen im Kontexzt zu der Situation von Menschen auf der Flucht in Deutschland und formuliert kurze Fragen <-> Tweets – bis 140 Zeichen – an Frau Merkel die hier auftauchen #Fragt Merkel. #refugeeswelcome nicht vergessen. Voraussetzung ist das man ein Twitter Account hat.

Die Fragen könnten ungefähr so lauten: Sätze aus ihrer Regierungserklärung zum Thema Menschen auf der Flucht

Warum behandeln Sie Flüchtlinge wie kleine Kinder. „Sie müssen sich integrieren + die deutsche Sprache lernen“.

Warum stellen Sie Flüchtlinge als lernunwillig hin? „Sie müssen die hiesigen Werte und Regeln respektieren“.

Da die Flüchtlingssituation in Europa – in der EU – in Deutschland global in den Medien aufgegriffen wird liegt es nahe das man die kurzen Tweets in auch in englischer Sprache zum Ausdruck bringt.

Thema „Wirtschaftsflüchtlinge:

Was würden Sie + Ihre Familie tun wenn sie in einem Land leben würden und ihre Familie nicht ernähren könnten?

What would you do if you d be living in a land destroyed by war and be unable to nourish your family?

*

Die PR Abteilung von Nestle hat eine Aktion „‪#‎FragtNestle‬“ ins Leben gerufen die zu einem PR Desaster wurde.

“ Eigentlich wollte der Konzern „den Dialog suchen“ und seinen Verbrauchern Rede und Antwort stehen. Doch dann wurden sie von Vorwürfen überrollt: Warum hasst Ihr Regenwälder? Warum liebt Ihr Kinderarbeit?“

*

Können Menschen etwas ver-ändern? Ja Haben Menschen gleichwo in der Welt ein Recht darauf ein Leben in Würde zu führen? Haben Menschen ein Recht darauf ein glückliches Leben zu führen? Ja

 

Dieser Beitrag wurde unter Gesellschaft, Inland, International, Internet, Menschenrechte/Human Rights, Politik abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s