Frankfurt am Main – IDAHOT 17. Mai 2015 (akt 2)


PlakatIDAHOTFFM2015
Am 17. Mai 2015 fällt der Internationale Tag gegen Homophobie und Transphobie IDAHOT auf einen Sonntag und findet bei hoffentlich angenehmen frühlingshaftenTemperaturen und viel Sonne statt. Ein wie ich finde wichtiger Tag da insbesondere Homophobie und  Transphobie in den letzten beiden Jahren stark zugenommen hat. Das Maß an Homo-und Transphobie mag von mir „gefühlt“ wahrgenommen werden da ich im Netz mit vielen Menschen die der LGBTI Community angehören verbunden bin und wie ich finde Meldungen, Berichte über Angriffe und Überfälle gegenüber Homosexuelle zunehmen – genommen haben. Für jeden Einzelnen der körperlich undoder seelisch angegriffen oder verletzt wurde ist dies ein traumatisches Erlebnis das KeineR von ihnen vergißt. Das Leben nach einem Überfall ist das nicht mehr das gleiche wie vorher. Für die Gesellschaft ist es oftmals nur eine Randnotiz in den Print oder TV Medien. Umso wichtiger ist der 17. Mai geworden.

Die Initiative zum Internationalen Tag gegen Homo- und Transphobie ging von Louis-George Tin aus, der heute der französischen Sektion der International Lesbian, Gay, Bisexual, Trans and Intersex Association (ILGA) vorsteht. Ziel des Tages war es von Beginn an, internationale Aktivitäten zu koordinieren und Respekt für Lesben und Schwule einzufordern. Das Datum wurde zur Erinnerung an den 17. Mai 1990 gewählt, den Tag, an dem die Weltgesundheitsorganisation (WHO) beschloss, Homosexualität aus ihrem Diagnoseschlüssel zu streichen. Quelle: Wikipedia IDAHOT

* * *

In Frankfurt am Main finden an diesem Tag mehrere Veranstaltungen statt.

11.00 Uhr – . . . . Platz an der Frankfurter Weißadlergasse

Im Rahmen einer Sonderausstellung „Ausschluß eines Schwulen – Karl Heinrich Ulrichs und das Freie Feutsche Hochstift“ die vom  8. bis 25. Mai 2015 im Freien Deutschen Hochstift/Goethe Haus stattfindet,  wird am 17. Mai 2015 um 11.00 Uhr der Platz an der Frankfurter Weißadlergasse in „Karl-Heinrich-Ulrichs-Platz“ umbenannt.

Ulrich Foto Copyright © Freies DeutschesHochstift/Goethe Haus

 Das Freie Deutsche Hochstift erinnert in der Ausstellung an diesen Vorgang, der im Aktenbestand des Hauses ausführlich dokumentiert ist. Ulrichs Mut wird ebenso deutlich wie sein politisches Programm, das viel von dem vorausnimmt, was über 100 Jahre später von der Schwulenbewegung durchgesetzt wurde. Volkmar Sigusch nennt Ulrichs im Titel seiner Monographie aus dem Jahr 2000 den „ersten Schwulen der Weltgeschichte“. Gestaltet wird die Ausstellung von Michael Weber (Theater Willy Praml). Pressetext hier, Flyer zur Ausstellung hier, Quelle: GoetheHaus Frankfurt

 * * *

14.00 Uhr – 17.00 Uhr – Veranstaltung des „Freundeskreis Frankfurter Engel“ am Klaus Mann Platz

Auch dieses Jahr findet wie im letzten Jahr eine Veranstaltung auf dem „Klaus Mann Platz“ dem Ort des „Mahnmal Homosexuellenverfolgung“ statt.

engelFoto Copyright © IMV e.V.

Neben Kaffee und Kuchen wird der Tag auch dem Anlaß entsprechend gewürdigt werden. Näheres wird im Lauf der nächsten Woche bekannt gegeben bzw hier entsprechend aktualisiert werden.

 * * *

 15.00 – 15.30  – Kiss In Frankfurt am Main Hauptwache – “ Same Sex Hand Holding in Frankfurt

In diesem Jahr wird die Aktion organisiert von der Grüne Jugend Hessen (GJH) und unterstützt durch die AIDS-Hilfe Frankfurt
Zu der Aktion der Initiator Dave Watkins, England:

‘A Day In Hand’ aims to inspire and support same-sex couples who want to hold hands in public. It provides a way of changing cultural perceptions of same-sex love by showing the everyday realities of Lesbian, Gay, Bisexual, Transgender (LGBT) lives. David wants to see more LGBT people living their lives publicly without shame and to the full, and believes hand-holding is a simple liberating gesture that challenges homophobia, destroys stereotypes and transforms lives. Quelle: SMKFoundation

 * * *

 17.00 Uhr – LSKH zeigt den Film „Die Schwulenheiler.

Im LesbischSchwulenKulturHaus „LSKH“ in der Klingerstr. 16, Frankfurt am Main wird im Rahmen des IDAHOT 2015  der Film „Die Schwulenheiler“ produziert von NDR Oda Lambrecht, Christian Deker, Jennifer Stange gezeigt. Schon bei seiner Ausstrahlung bw Aufführung wie z.b. in Tübingen in 2014 hat es heftige Reaktionen seitens „evangelikaler Christen“ gegeben. Besser als ich es könnte gibt die Sendung von Panorama – Mediathek wieder was es mit dem obskuren Thema „das man Schwule oder Lesben“ heilen könne auf sich hat , da es sich bei Homosexualität laut div sogenannter „Heiler“ um eine „angebliche“ Krankheit handelt .

Die Veranstaltung:

* Film: “Die Schwulenheiler” (NDR, 2013; ca. 30 Minuten)

* Podiumsdiskussion:
– Christian Deker, Autor des Films “Die Schwulenheiler” (Hamburg)
– Dr. Wolfgang Gern, Vorstand Diakonie Hessen
– Kai Klose, Landesvorsitzender der Grünen in Hessen
– Dr. Gisela Wolf, Psychotherapeutin (Berlin)
Moderation: Dr. Constance Ohms

 * * *

Dienstag 12. Mai Themenabend bei Arte „Homophobie in Europa“ Gleiche Liebe – Falsche Liebe?

Zwei Drittel aller Homosexuellen in der EU trauen sich nicht, öffentlich Händchen zu halten, fast die Hälfte erlebt Diskriminierung, ein Fünftel sogar körperliche Gewalt. Das ist das schockierende Fazit einer Studie der EU-Grundrechtekommission vom Mai 2013. Diese Homophobie ist nicht nur ein Gefühl. Dies zeigt Peter Gerhardt in seiner Dokumentation. Quelle: Arte Themenabend 12.Mai

Jahrelang hatte es den Anschein als würde der überwiegende Teil der Gesellschaft Menschen die sich zu der LGBTI Gemeinschaft zählen tolerieren (Was nur ein Anfang sein kann) bzw akzeptieren. Dies sollte sich als ein Trugschluß herausstellen. Hinter der Metapher „Das wird man doch mal sagen dürfen“ verbergen sich selbst auserkorene Intellektuelle von Rang eines „SchwurbelMeister“ die ihre Homophobie offen zum Ausdruck bringen. Sie sind in meinen Augen geistige Brandstifter auf Grund deren „Mütchen“ sich Viele bestätigt sehen was sich in der Zunahme von Angriffen und Überfällen auf Menschen aus der LGBTI Gemeinschaft äußert. Daher ist der 17. Mai – der Internationale Tag gegen Homophobie und Transphobie „IDAHOT“ ein wichtiges und notwendiges Datum.

* * * * *

Weitere/ähnliche Beiträge zu diesem Thema:

Dieser Beitrag wurde unter Ausland, Diskriminierung, Gesundheit, Homophobie/Gewalt, Homosexualität, Inland, International, Lesben/Schwule/Transgender, Menschenrechte/Human Rights, Politik, Stigma abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s