Veranstaltung „Gold for Equal Rights“ 1. Februar 2014 Rotes Rathaus, Berlin (3)


Am 01. Februar 2014 fand im Roten Rathaus von Berlin, die Tagung „Gold for Equal Rights“ statt.

Im Vorfeld der olympischen Winterspiele in Sotschi präsentiert sich Russland medial als offene, moderne Gesellschaft.  Die Inszenierung von Fortschrittlichkeit und Weltoffenheit überdeckt die intensivierten Bemühungen von Politik und Staat, eine autoritäre Formierung der Gesellschaft durchzuführen. Im Brennpunkt dieser Entwicklungen steht der zunehmend repressive Umgang mit gesellschaftlichen Minderheitengruppen, allen voran der LGBT-Community.

Wie kann angesichts eskalierender staatlicher und gesellschaftlicher Homophobie die russische LGBT-Bewegung in ihrem Kampf für Menschenrechte unterstützt werden?

Unter dem Motto „Gold for equal rights“ wollen die Initiatoren der Veranstaltung kurz vor den Olympischen Spielen ein Schlaglicht auf die Schattenseite der Medaille werfen.

Gemeinsam mit Coming Out (St. Petersburg), GORD (Novosibirsk), LaSky (St. Petersburg), LGBT Network Russia, LuBi, Rainbow Association (Moskau), Side by Side und Trans*Coalition laden die Schwulenberatung Berlin, Quarteera, Berliner Aids-Hilfe und Deutsche AIDS-Hilfe zur Diskussion über Menschenrechte in Russland am Beispiel der Anti-Homo-Gesetze ins Rote Rathaus. Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Klaus Wowereit, hat die Schirmherrschaft (Grußwort) für diese Tagung übernommen.


Ziele der Veranstaltung:

  • Die Situation in Russland verstehen und einordnen
  • Networking mit Gruppen und Entscheidungsträgern
  • Grundlagen für die Zusammenarbeit schaffen

Zum Ende der Tagesveranstaltung fand eine Podiumsdiskussion „Was kommt nach Sotchi“ moderiert von Gerd Scobel, 3Sat statt.

Podium:

Bulat Barantaev, Gord, Novosibirsk
Wenzel Michalski, Geschäftsführer Human Rights Watch Deutschland
Ines Pohl, Chefredakteurin taz
Christoph Strässer, MdB, Sprecher der Arbeitsgruppe Menschenrechte und humanitäre Hilfe (angefragt)
Michael Cashman, MEP, Vorsitzender LGBT Intergroup des Europaparlaments (angefragt)
Imke Duplitzer, Olympionikin Fechten
Stephan Jäkel, Schwulenberatung Berlin

Die 2 stündige Diskussion die sehr aufschlußreich und informativ war und aufgezeichnet wurde, kann man hier abrufen.

 

* * *

21. – 28- November 2013 Side by Side LGBT Film Festival St. Petersburg

From November 21st to November 28th Ed Wolf documented his trip to the Side-By-Side LGBT Film Festival in St. Petersburg. Catch up with Part OnePart TwoPart ThreePart FourPart FivePart SixPart Seven, Part Eight.

Update 3. Februar 2014

TAZ – Noch schlimmer nach Sotschi

„Die Angst, sich öffentlich zu outen, ist sehr groß“, erzählte die lesbische Rechtsanwältin Maria Koslowskaja. Sie ist Aktivistin beim LGBT Network in St. Petersburg. Im Rahmen der Konferenz „Gold for Equal Rights“, die am 1. Februar unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Klaus Wowereit im Roten Rathaus stattfand, sprach sie von den alltäglichen Repressionen gegenüber Homosexuellen in Russland. Quelle: TAZ

Update 7. Februar. 2014

Gold für gleiche Rechte!

Auf der Tagung „Gold for Equal Rights“ kamen am 1. Februar russische Aktivist_innen mit Vertreter_innen deutscher Organisationen zusammen, um die Situation von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Trans*-Menschen und HIV-Positiven in Russland zu beleuchten und über Möglichkeiten der Unterstützung zu beraten. Hier eine Übersicht über die Inhalte der Themenforen und der abschließenden Podiumsdiskussion.

Weiter geht s hier auf dem DAH-Blog

Update 9. Februar 2014

Schwules Aktivisten-Paar aus Russland bittet in Deutschland um Asyl

Die Bilder gingen um die Welt: Am letzten Freitag gab sich ein schwules Paar aus Russland in Kopenhagen das Ja-Wort. Einen Tag später erzählten Dimitri Chusonow und Iwan Yartsew auf der Konferenz „Gold for equal rights“ in Berlin von ihrer Lage. Am Mittwoch haben sie nun in Deutschland einen Asylantrag gestellt.

Quelle und mehr dazu -> hier auf Queer.de

* * * * *

Weitere, ähnliche Beiträge zu diesem Thema:

 

Dieser Beitrag wurde unter Ausland, Diskriminierung, Gesellschaft, Homophobie/Gewalt, Homosexualität, International, Menschenrechte/Human Rights, Politik, Stigma abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s