RTL und der Welt AIDS Tag – Mit der Dummheit kämpfen Götter selbst vergebens


Als Lionel dem englischen Feldherrn und Held Talbot die Nachricht überbrachte das Paris sich mit dem Dauphin vertragen hat, reißt Talbot mit den Worten

So strömet hin, ihr Bäche meines Blutes
Denn überdrüssig bin ich dieser Sonne

den Verband ab und stellt, sich in sein Schicksal fügend, resignierend fest

Mit der Dummheit kämpfen Götter selbst vergebens

Quelle: Die Jungfrau von Orleans

RTL mit Schiller zu vergleichen wäre vermessen, zu behaupten das die RTL Journaille die Jungfrau von Orleans – mehr als diese 4 Worte kennen – wäre gewagt. So nimmt es auch nicht wunder das die Berichterstattung von RTL Hessen zum Welt AIDS Tag ausfällt wie gehabt.

Dieses Betonen von „HIV ist immer noch eine tödliche Krankheit“, besonders durch den Arzt in der Uni Klinik, fand ich unerträglich. Da hat jemand nicht begriffen das gerade das wiederholen solcher Sätze dafür Sorge trägt, das der Schrecken der mit HIV in Verbindung gebracht wird, der immer noch in den Köpfen der Gesellschaft existiert, weiterhin gefestigt wird, bestehen bleibt.

Mit dieser Art der Zusammenschneidung der „Berichterstattung“ von RTL hat der Sender wie es „Endlich mal was Positives“ bezeichnet, die Prävention ad Absurdum geführt. Das Unsägliche, ja man könnte auch sagen (Achtung Metapher) „das Kriminelle“ ist das Sender wie RTL dem Zuschauer unterstellen nicht in der Lage zu sein bzw die Fähigkeit abspricht zu differenzieren, zu verstehen.

Nach 30 Jahren HIV in Deutschland hat RTL immer noch nichts begriffen. Und ich fürchte daran wird sich in der Zukunft auch nichts ändern. Also werde ich es Euch auch nicht erklären sondern lediglich empfehlen:

Schuster bleib bei Deinen Leisten.

Berichtet über das was ihr am besten könnt. Triviales, ChiChi, Deutschland sucht den Supperkasper etc pp.

* * *

Persönlich halte ich nichts mehr von den Bemühungen die „Neuen Bilder von HIV – die Normalität von HIV im Alltag mit brachialer Gewalt verbreiten zu müssen. Dieses Unterfangen ist von vornherein zum Scheitern verurteilt weil man im Grunde immer in Klischees hängen bleibt. Ein Klischee mit einem anderen Klischee zu vertreiben entbehrt nicht einer gewissen Komik.

Lebe den Alltag – mehr Normalität vom „Neuen Bild (das ist ja ART bezogen) von HIV“ gibt es nicht. Der Rest ist optional wie z.b. wenn Diskriminierung wie „Vergabe von Randterminen durch Zahnärzte“ ins Spiel gebracht werden.

Zu dem Thema Normalität bemerkte ein Freund:

Hier geht es um die Normalisierung. Und wenn etwas normal ist, besteht ein Indiz der Normalität eben gerade darin, dass man es nicht extra hervorheben muss, auch nicht die Normalität. Solange man betont, dass es „völlig normal“ ist, wissen wir, dass etwas eben alles andere, als normal ist – oder?

* * * * *

Weitere/ähnliche Beiträge zu diesem Thema:

Dieser Beitrag wurde unter AIDS, Diskriminierung, Gesellschaft, Gesundheit, HIV im Alltag, HIV/AIDS, Inland, Medien, Menschenrechte/Human Rights, Prävention/Aufklärung abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu RTL und der Welt AIDS Tag – Mit der Dummheit kämpfen Götter selbst vergebens

  1. Info schreibt:

    sehr gut

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s