Schwule – Lesbische AthletenInnen (DOSB) in Deutschland? Das große Schweigen!


Die Sportler Bode Miller (USA Ski), Hannah Teter, Seth Wescott (USA Snowboard, Blake Skjellerup (NZL SpeedSkating) Imke Duplitzer (Deutschland Fechten – Respekt) haben das Anti-Homosexuellen-Gesetz in Russland, das seit Juni diesen Jahres in Kraft ist, heftig kritisiert und ein verstärktes Vorgehen des IOC und des US-Olympiaverbandes gefordert.

Was ist mit den übrigen „Deutschen“ SportlerInnen-OlympiateilnehmerInnen? Angeblich sollen laut Outsports unter den TeilnehmerInnen der Sommer Olympiade 2012 in London 104 lesbische und schwule Athleten an Sommerspielen teilgenommen haben . . . .

„Ich wette das keine Deutschen TeilehmerInnen darunter waren. Warum? Weil es keine lesbischen undoder schwule Deutsche Athleten/OlympiateilnehmerInnen gibt.“

* * *

Viele mögen sich vielleicht fragen: Was will´n der Typ eigentlich? Wieso reißt´n der so die Klappe auf? Er ist weder schwul noch Bi, n Transvestit isser och nich. Nur ne olle Hete

Es gibt viele Gründe warum ich meinen Mund aufmache. Einer davon sind die vielen Gespräche die ich mit meinem Vater (*1918 ✝ 2001) über die Zeit in der er aufwuchs und erwachsen wurde führte. Ein anderer war die Erfahrung eines beeindruckenden Gespräches mit einem Überlebenden des Holocaust „Vergessen nie – Verzeihen Ja“ den ich während meines Besuches des KZ Buchenwald kennenlernte.

Nach dem Mauerfall von 1989 und die in der Folge ans Tageslicht kommenden Berichte über Inoffizielle Mitarbeiter der Stasi die ihre Mitbürger während des DDR Regimes „bespitzelt“ haben, habe ich mich gefragt: Wie hättest Du Dich verhalten wenn Du in der DDR gelebt hättest und man Dir ein ähnliches Angebot deine Mitbürger „zu bespitzeln“ um eines pers Vorteiles willens, keine langen Wartezeiten auf eine Wohnung oder Auto, Einkaufen in den Intershops, den Beruf ergreifen zu können den man sich wünscht gemacht hätte?

Wie hättest Du gehandelt wenn Du im 3. Reich gelebt hättest? Wärst Du in den Widerstand gegangen?

Ehrlich gesagt ich weiß es nicht. Ich hätte nicht die Hand für mich ins Feuer gelegt.

Ein weiterer Aspekt ist die Tatsache das ich seit 29 Jahren HIV + bin. Dies und die Erfahrungen von vielen Menschen die HIV + sind, wie auch die Haltung großer Teile der Gesellschaft uns/ihnen gegenüber, das Wissen um Stigmatisierung und Diskriminierung einer sogenannten“ Randgruppe“ wie auch die Erfahrung das es Viele gibt die sich nicht zu wehren wissen oder können, dies hat mich über die Jahre gelehrt mich zu wehren – meinen Mund aufzumachen.

Dabei bediene ich mich der ganzen Bandbreite der Möglichkeiten wie ich – man sich wehrt. Von sachlich ruhig über fordernd bis hin zu offensiv. Kritische Distanz zu sich selbst wie auch zu Anderen, die Fähigkeit einen Beobachterstandpunkt einzunehmen ist genauso wichtig wie sich immer  wieder selbst zu hinterfragen.

Wie viele anderen auch hat mich die Musik meiner Zeit mit der ich auf und erwachsen geworden bin wie z.b. Songs/Lyrics von Bob Marley „Get up – Stand up“ geprägt.

Hey, get up, stand up, stand up for your rights
Get up, stand up, don’t give up the fight
Get up, stand up, stand up for your rights
Get up, stand up, don’t give up the fight

Oder wie es der UN High Commissioner für Menschenrechte Mrs Navi Pillay anläßlich der letzten UN Vollversammlung vom 23. September 2013 zum Ausdruck brachte:

The High Commissioner for Human Rights Mrs Navi Pillay also spoke about the resistance she sometimes meets when she raises the need for measures to protect the rights of LGBT people with government representatives.

“They say that same-sex relationships and transgender identities go against their culture, religious beliefs or traditional values. My answer is that human rights are universal,” she said.

Liebe ist universell. Sie kennt keine Bedingungen. Schwul oder lebisch zu sein ist keine Frage der Wahl. Man wird so geboren.

* * * * *

Weitere, ähnliche Beiträge zu diesem Thema:

Dieser Beitrag wurde unter Ausland, Diskriminierung, Gesellschaft, Homophobie/Gewalt, Homosexualität, International, Lesben/Schwule/Transgender, Medien, Menschenrechte/Human Rights, Politik abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s