Mr. Dmitry Chernyshenko äh Mr. Putin und Mr. Jacques Rogge are not amused


SpackAttack

Der Hammer ist folgender Spruch in der Chicago Tribune den besagter Herr zum Besten gegeben hat und die Antwort von Jacques Rogge:

“The head of Sochi’s 2014 Winter Olympic organizing committee, Dmitry Chernyshenko, wants the International Olympic Committee to help snuff out the growing firestorm over Russia’s new anti-gay law.

Speaking Sunday while updating IOC members on Sochi’s preparations, Cherynshenko asked for the IOC’s aid to “stop this campaign and speculation.”

The IOC likely would agree with that suggestion.”

Da verlangt Mr. Chernyshenko doch allen Ernstes dass die Bemühungen des IOC dahingehen bzw das IOC seinen “politischen” Einfluß dahin gehend geltend machen möge, das Aktionen wie sie am 31. August in Berlin stattgefunden haben, sich nicht mehr wiederholen mögen. Sprich. Man möge doch solche Proteste – Demonstrationen in der Zukunft unterbinden i.e. “Ablehnung solcher Proteste – Demos bei der Anmeldung!!!!!

Und das IOC stimmt dieser Sichtweise zu . . .

Allerdings blickt Mr Rogge wie auch Mr. Gerhard Heiberg der Marketingchef des IOC = Zuständig für Sponsorenverträge für Olympische Spiele nicht so ganz durch da sich beide nur auf die Regel Nr. 50 beziehen “Advertising, Demonstrations, Propaganda” im Kontext zu Werbung auf der Ausrüstung der Kleidung von SportlerInnen.

Andererseits ist Mr. Heiberg klar das durch Demos wie sie am 31. August in Berlin stattgefunden haben eine negative “Wirkung” auf die Produkte der Sponsoren haben können.

And the head of the IOC’s marketing commission, Gerhard Heiberg of Norway, said Olympic sponsors feared for the backlash that could be created by the controversy and the way any such demonstrations are handled.

Aus den folgenden Ausführungen wird auch klar das von den Athleten – Sportlern kein Protest kommen wird, sind doch besonders die Sponsoren für Viele im Fall das die SportlerInnen Erfolg haben und zu den MedaillenGewinnerInnen gehören der zukünftige Arbeitgeber sein werden – könnten. Auch ein Dr. Thomas Bach, der sollte er heute gewählt werden dürfte wohl daran nichts ändern wollen. Man wird ja schließlich niemand wählen der nicht mit der Haltung des IOC übereinstimmt.

* * *

Keith Olbermann Sochi Olympics Rant

* * * * *

Weitere, ähnliche Beiträge zu diesem Thema:

Dieser Beitrag wurde unter Ausland, Diskriminierung, Homophobie/Gewalt, Homosexualität, Inland, International, Lesben/Schwule/Transgender, Medien, Menschenrechte/Human Rights, Politik, Stigma abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s