Der Spaßvogel des Tages – Anna Gerlach vom PayPal-Team


2003 als die Welt noch in Ordnung war und PayPal noch eine Firma war die man ernst nehmen konnte habe ich ein Konto bei PayPal eingerichtet. Mittlerweile hat sich vieles zum schlechten hin verändert. PayPal gehört dazu.

Aus diesem Grund wollte ich heute mein PayPal Konto schließen. Als ich mich einloggen wollte hatte ich mit meinem Paßwort – das ich erst vor 4 Wochen wieder einmal geändert hatte – keinen Zugriff auf mein Konto.

Was soll´s dacht ich mir. Machste das „Neues PaßWort erstellen“ Spielchen halt noch mal. Gesagt. Getan.

Und so kam es das ich mich zum x-ten Male auf den Weg machte mein PayPal Konto zu löschen . . . .

Dachte ich jedenfalls. Staatdessen erschien die Meldung

Konto schließen? Konten mit eingeschränktem Zugriff können nicht geschlossen werden.

Der Zugang zu Ihrem Konto ist eingeschränkt. Erfahren Sie, wie Sie diese Einschränkung aufheben können.

Der Seite die ich dann aufgerufen habe, habe ich dann entnehmen können das ich um mein Konto schließen zu können das folgende doch bitte einreichen möge:

Um Ihre Identität zu bestätigen, benötigen wir eine Kopie eines Lichtbildausweises, aus der Ihr Name und Ihre Adresse hervorgehen.

Um Ihre Adresse zu bestätigen, benötigen wir eine Kopie einer Nebenkostenabrechnung (Strom oder Gas), aus der Ihr Name und Ihre Adresse hervorgehen. Reichen Sie uns dazu ein entsprechendes Dokument ein.

Na dachte ich bei mir solange sie nicht wissen wollen „Wie oft ich mit wem in der Woche wann und wo Sex habe“ is ja noch alles im grünen Bereich.

Um es kurz zu machen. Ich rief die Hotline an wurde während des Gesprächs mit einer Mitarbeiterin (sie faselte was von „Schutz vor fremdem Zugriff auf ihr Konto“ – deshalb haben meine Paßwörter auch nicht mehr funktioniert, wurden von PayPal außer Kraft gesetzt, nehme ich mal an ), die mich durch das Menü „Änderung der Sicherheitsabfrage“ geleitet hatte, en passant schulmeisterlich belehrt

„Sie haben mir zugehört?  Was habe ich denn gesagt?“

und erhielt last but not least eine Email mit dem folgenden Inhalt:

Wir haben unsere Überprüfung abgeschlossen und die Limitierung Ihres Kontos aufgehoben. Wir bedanken uns für Ihre Mithilfe, indem Sie alle erforderlichen Schritte erledigt haben.

Wir möchten uns darüber hinaus für Ihre Geduld und Ihre Unterstützung in dieser Angelegenheit bedanken. Durch Ihre Mithilfe tragen Sie dazu bei, dass PayPal auch zukünftig ein sicherer und vertrauenswürdiger Online-Zahlungsservice bleibt.

Wer da glaubt das ich mich nun abmelden konnte: Weit gefehlt. Wie von Zauberhand geleitet landete ich wieder im Menü

Mein Profil -> Konto löschen und – der geneigte Leser wird es ahnen – in der Maske:

Konto schließen? Konten mit eingeschränktem Zugriff können nicht geschlossen werden.

Der Zugang zu Ihrem Konto ist eingeschränkt. Erfahren Sie, wie Sie diese Einschränkung aufheben können.

Ich mag den Song Roundabout von Yes, aber diese Art des Roundabout, empfinde ich gelinde gesagt als eine Frechheit.

PayPal, eine Mischung aus Unseriösität und Arroganz

PayPal, eine Firma die niemand braucht.

* * *

Update 1. 8. 2011

Sind Sie zufrieden mit unserem Service?

Da PayPal darum bemüht ist, seinen Service kontinuierlich zu verbessern, möchten wir gerne wissen, ob unsere Antwort für Sie zufriedenstellend war. Würden Sie sich ein paar Minuten Zeit nehmen, um uns das mitzuteilen?

* * * * *

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter A Day in the Life veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s