Erwerbsunfähigkeits Absicherung bei HIV möglich (akt2)


Den folgenden Artikel habe ich auf Grund seiner Aktualität der neuen Projekt Info Januar/Februar 2011  entnommen (online wird diese Ausgabe erst dann sein wenn die März/April Ausgabe versendet wird).

Abdruck mit freundlicher Genehmigung: Autor M.H. Schrammke,  für Projekt Info Siegfried Schwarze

* * *

Auch bei Versicherungen spricht es sich langsam herum, dass eine HIV  Infektion durchaus mit einem langen, produktiven Erwerbsleben vereinbar ist. Nun gibt es sogar erste Versicherungsangebote, die vor wenigen Jahren noch undenkbar schienen.

Wer sich vor einem Verlust der Arbeitskraft durch Unfall, Krankheit oder Kräfteverfall schützen möchte, tut dies in der Regel am besten über eine private Berufsunfähigkeits oder Erwerbsunfähigkeitsversicherung. Doch liegt ein hiv positiver Test vor, ist der Abschluß einer solchen Versicherung üblicherweise nicht mehr möglich.

Hier bietet die Generali Lebensversicherung jetzt eine elemantare Alternative für jene, die an den Gesundheitsfragen der „normalen“ Tarife scheitern würden; ihre Erwerbsunfähigkeitsversicherung fragt nur noch ob

1. bereits Erwerbsunfähigkeit oder Pflegebedürftigkeit besteht und ob

2. schon einmal ein Antrag auf Versicherungsschutz gegen Erwerbsminderung/unfähigkeit, Berufsunfähigkeit oder Pflegebedürftigkeit abgelehnt wurde.

Versicherbar ist also jeder, bei dem noch kein vergleichbarer Antrag in der Vergangenheit abgelehnt wurde (wichtig:negativ beurteilte Vorabanfragen sind keine Ablehnung) und bei dem noch keine Pflegebedürftigkeit oder Erwerbsunfähigkeit einetreten ist. Das Höchsteintrittsalter liegt bei 57 Jahren bzw 34 Jahren.

Unter diesen Voraussetzungen kann eine Erwerbsunfähigkeitsversicherung bis zu 1.000 Euro monatlich abgeschlossen werden (später durch Nachversicherungsgarantien auf bis zu 1.250 Euro anpassbar). Diese zahlt bei vollständiger Erwerbsunfähigkeit, Erwerbsunfähigkeit aufgrund Pflegebedürftigkeit (ab 3 Pflegepunkten) und bei Demenz (mind 12 Monate).

Die Versicherung ist mit einer Wartezeit von 5 Jahren ausgestattet, der Leistungsfall darf also frühestens im sechsten – 6. Jahr eintreten, andernfalls erfolgt die Erstattung der gezahlten Beträge. Führt ein Unfall zur Erwerbsunfähigkeit, entfällt die Wartezeit. (Der Tarif sieht hier aber analog zu Unfallversicherung eine Mitwirkungsklausel vor, die man sich vor Abschluss noch einmal genau erklären lassen sollte.)

Die maximale Laufzeit der Versicherung ist bis zum 67. Lebensjahr wählbar; zum Ablauf der Erwerbsunfähigkeitsversicherung garantiert die Versicherung jedoch die Möglichkeit, eine sofort beginnende Pflegerentenversicherung von bis zu 2.000 Euro, unabhängig vom Gesundheitszustand, gegen Einmalbeitrag abzuschließen.

Das Bedingungswerk kann für eine Elementarvorsorge vor dem Hintergrund der deutlich erleichterten Gesundheitsprüfung als angemessen gut bezeichnet werden.

Besonders für jüngere HIV Betroffene eröffnet sich hier die Chance auf eine bislang unzugängliche finanzielle Risikovorsorge.

* * *

Weitere Informationen und ein konkretes Angebot können u.a. jederzeit angefordert werden bei: service@investmentpartner.de, Tel.: 030 -257 986 00, M.H. Schrammke, Investmentpartner Schrammke

Anmerkung von Projekt Info:

Wir empfehlen vor dem Abschluß von Versicherungen unabhängig von diesem Beitrag zusätzliche Informationen einzuholen und sich ggf persönlich beraten zu lassen.

* * *

Update 2. März 2011

Laut Auskunft der Versicherung ist es möglich eine Erwerbsunfähigkeitsversicherung unter folgenden Voraussetzungen/Bedingungen abzuschließen.

1. Es besteht kein Vorvertrag
2. Man ist noch kein Kunde

Wenn beide Fragen – . . . besteht

1. bereits Erwerbsunfähigkeit oder Pflegebedürftigkeit

UND  . . . wurde

2. schon einmal ein Antrag auf Versicherungsschutz gegen Erwerbsunfähigkeit oder Pflegebedürftigkeit abgelehnt.

. . . wahrheitsgemäß mit NEIN beantwortet werden können, dann ist es möglich eine ErwerbsunfähigkeitsVersicherung abschließen.

Mit anderen Worten man wird nicht NICHT gefagt ob man HIV + ist . . . .

Is schon mal ein Fortschritt wie ich finde. Weil, HIV positiv zu sein heißt ja erst mal das man nur Virusträger ist. Dank der Medis ist es heute möglich den Virus über Jahre in Schach zu halten und ein „relativ“ normales (Arbeits) Leben zu führen.

* * * * *

Weitere/ähnliche Beiträge zu diesem Thema:

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gesellschaft, Gesundheit, HIV/AIDS, Inland abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Erwerbsunfähigkeits Absicherung bei HIV möglich (akt2)

  1. Lars Homburg schreibt:

    hmmm, also die „echte“ Berufsunfähigkeitsversicherung ohne Gesundheitsfragen gibts hier. Sogar gleich 2 x allerdings nur für max Eintrittsalter bis 35 Jahren.

  2. Pingback: Ergebnisse der Anfrage an die Privatversicherungen « Der Teilzeitblogger

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s