AIDS-Hilfe Frankfurt e.V. „Der Solibär 2010 ist da“ (akt 1)


Das vielfältige und breite Angebot der AIDS-Hilfe Frankfurt für Menschen mit HIV und AIDS finanziert sich zu einem großen Teil aus Spendengeldern. Eine der großen Spendenaktionen ist in jedem Jahr die Kampagne „Bärenstark für die AIDS-Hilfe“ zum Welt-AIDS-Tag. In einer limitierten Auflage werden unsere Solidaritätsbärchen für 6 Euro (und gerne auch mehr) verkauft.

Der Tradition folgend unterscheidet sich der kleine Kerl auch in diesem Winter von seinen Vorgängern. Der neue Bär ist ganze 15 cm groß, aus umweltfreundlichem, kuschelweichem Material hergestellt und bei 30° C waschbar. Der Teddy ist goldbraun, und er trägt einen Rucksack!

Was hat der Teddy mit der AIDS-Hilfe zu tun?
In den 1980er Jahren entdeckte der seinerzeit als „AIDS-Pfarrer“ arbeitende Heiko Sobel bei seinen Studienaufenthalten in San Francisco eine sehr schöne Geste. Da Menschen mit HIV und AIDS in jener Zeit besonders starken Anfeindungen und Diskriminierung ausgesetzt waren, bekamen sie im Hospital einen Teddy geschenkt. Diese Idee ging von Art Agnos aus, dem damaligen Bürgermeister  der Stadt. Eine wunderbare Geste, um den Betroffenen demonstrativ zu zeigen, dass sie immer Mitbürger von San Francisco bleiben würden, was auch immer sei:

„Ihr gehört zu uns, allen Ausgrenzungen zum Trotz.“

Seit 1911 ist der Bär tragendes Element der Staatsflagge Kaliforniens.

Ab Anfang November kann man die Bärchen kaufen:

  • per Post (6 Euro zzgl. Versandkosten) bei AIDS-Hilfe Frankfurt e.V., Tel. 069/40 58 68-0,
    Fax:069/40 58 68 40,
  • per e-mail: info@frankfurt.aidshilfe.de
  • am 27.11., 1.12. und x.xx am Infostand der AIDS-Hilfe Frankfurt in der Innenstadt (Konstablerwache, Ecke Große Friedberger Straße.)

UPDATE

Achtung! Unsere Bärchen sind ausverkauft. Aus diesem Grund und auch witterungsbedingt werden wir am kommenden Samstag, den 4.12. NICHT an der Konstablerwache sein!

 

Weitere Verkaufsstellen: Siehe hier .

Quelle: AIDS Hilfe Frankfurt e.V.

* * * * *

alivenkickn: Mehr über die „AIDS Hilfe Frankfurt“

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gesellschaft, HIV im Alltag, HIV/AIDS, Inland, Lesben/Schwule/Transgender, Menschenrechte/Human Rights, Prävention/Aufklärung abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s