Hände weg von unseren Medikamenten . . . . EUROPA!


Millionen Menschen in ärmeren Ländern sind auf kostengünstige generische Medikamente angewiesen, um am Leben bleiben zu können. Mehr als 80 Prozent der Medikamente, die Ärzte ohne Grenzen in ärmeren Ländern zur Behandlung von HIV/Aids verwendet, werden in Indien produziert. Nun will die Europäische Kommission den Hahn zudrehen und greift die Produktion, die Zulassung, den Transport und Export von Generika an. Menschen, die auf solche Nachahmerpräparate angewiesen sind, werden mit dieser Politik ihrer Überlebenschance beraubt.

Helfen Sie uns und schicken Sie eine Nachricht an die Europäische Kommission: Hände weg von unseren Medikamenten!

* * * * *

Weitere/ähnliche Artikel zu diesem Thema:

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter AIDS, Gesellschaft, Gesundheit, HIV/AIDS, Medizin/Medikamente, Menschenrechte/Human Rights, Politik abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s