. . . the continuing story of Bungalow Bill


. . . dieses Lied von den Beatles kommt mir in den Sinn weil die Geschichte von der Leber und mir on and on and on and on geht.

Am Mittwoch den 21. April. hatte ich einen Termin bei meinem HIV Doc. Diesmal hat er sich viel Zeit genommen da es doch einiges zu besprechen gab was mir wichtig war. Das Ergebnis der Untersuchung der Magenschleimhaut hat bestätigt was ich ahnte. Die Ursache der entzündeten Magenschleimhaut ist auf die Einnahme eines Entzündungshemmers Diclofenac zurückzuführen. Was sich bei der pathologischen Untersuchung noch herausstellte war, das kein Anhalt für Maligintät vorhanden ist. Dies hat schon ein mittleres Erbeben ausgelöst durch den Stein der mir vom Herzen fiel.

Mein Leibesumfang der den Schluß auf einen verschluckten Handball oder den Verzehr von einem halben Spanferkel am Grill zuließ, hat während der letzten Wochen in Gedanken immer wieder Bilder von einem Tumor in mir heraufbeschworen. Insofern war ich erleichtert als ich das Ergebnis am Mittwoch schwarz auf weiß in den Händen hielt bzw. es mir mein Doc mitteilte.

Was ihn besonders erfeute war die Tatsache das sich in meiner Speiseröhre keine Krampfadern als Folge meines Leberschadens ausgelöst durch die HEP C befinden. Seinen Worten konnte ich entnehmen das dies bei Menschen die an den Folgen eines chronischen Leberschadens ausgelöst durch eine HEP C leiden auch nach erfolgreicher Peg INF Behandlng durchaus der Fall sein kann. Insofern ist es wichtig das man sich in einem solchen Fall einer Magenspiegelung unterzieht. Wer Angst vor dem Schlucken des Schlauches bei einer Gastroskopie hat, sollte sich in eine leichte Narkose mittels Propofol versetzten lassen.

Ein anderes Thema auf das wir zu sprechen kamen war meine Polyneuropathie in beiden Füßen, in den Zehen und den Fußballen. Da die Polyneuropathie bei mir nicht als Nebenwirkung auf meine antiretrovirale Therapie Viread – Epivir – Sustiva – zurückzuführen ist, ist die Polyneuropathie auf HIV zurückzuführen.

Sowohl das HIV selbst als auch antiretrovirale Medikamente können die Funktion der peripheren Nerven an Armen und Beinen schädigen. Wenn Sie Beschwerden wie Kribbelmissempfindungen , Schmerzen , Taubheitsgefühle, Warm-Kalt-Mißempfindungen oder Schwäche in den Händen oder Füssen haben, könnte eine solche Polyneuropathie vorliegen. Quelle

Damit mein PillenAlltag bestehend aus meiner 3 er Kombi und blutdrucksenkenden Pillen nicht zu eintönig wird hat er mir noch Gabapentin gegen die Polyneuropathie verschrieben.

Anfang Mai steht dann noch eine Untersuchung bei einem Neurologen an. Zu diesem Thema habe ich ne Doktorarbeit über HIV gefunden die ich ganz gut finde da sie recht anschaulich und einfach verständlich gehalten ist .

Alles in allem kann ich sagen das mir das was mir mein Doc mitteilte im Großen und Ganzen das bestägt hat dessen ich mir bewußt war bzw das ich subjektiv – intuitiv bei mir wahrgenommen haben. Bei dem Bauchumfang is das mit meinem Bauchgefühl, meiner Intuition auch kein Wunder.

Nachtrag Samstag 24. April 17.07

Als ich dieses heute vormittag schrieb hatte ich die erste Tablette Gabapentin 300 mg genommen. Die Einnahmemodalität ist

1.Tag abends 1 X
2. Morgens und Abens je 1X
3. Tag Morgen, Mittag, Abend je 1 x.
ab dem 4. Tag wie unter 3. Tag tägliche Einnahmemodalität

Gut heut vormitag hätt ich sie nicht nehmen sollen, aber egal. Passiert is passiert. So ca.2 – 3 Stunden später war mir schwindlig wie nach 5, 6 Tequila. Die Tabletten am 1. Tag am Abend zu nehmen, ok da verpennt man diese Nebenwirkung. Aber da man am Tag ab dem 3. Tag am Morgen und Mittags jeweils eine Tablette nimmt, also im Moment bin ich nicht gerade davon begeistert in diesem “ State of Schwindel“ durch die Stadt zu taumeln . . . zumal ich in der nächsten Woche einiges zu erledigen habe.

Leider gibt s kein Medikament dessen Wirkstoffspiegel für 24 Stunden anhält wie bei einigen HIV Medis.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, Gesundheit, HIV im Alltag, HIV/AIDS abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s