Tagesarchiv: 20. April 2010

In dubio pro Reo – Im Zweifel für den Angeklagten


Der Grundsatz „In dubio pro reo“ (lateinisch für: „Im Zweifel für den Angeklagten“), kurz Zweifelssatz, ist ein schlagwortartiger Ausdruck dafür, dass im Strafprozess ein Angeklagter nicht verurteilt werden darf, wenn dem Gericht Zweifel an seiner Schuld verbleiben. Der Grundsatz ist … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gesellschaft, HIV im Alltag, HIV/AIDS, Justiz, Medien, Politik | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen