DAK fördert bundesweites „Positiventreffen“ der Deutschen AIDS-Hilfe


Selbsthilfegruppen ergänzen wirksam die professionellen Angebote des Gesundheitswesens und tragen dazu bei, dass die Patienten durch gegenseitige Hilfe und Beratung ihre Krankheit besser bewältigen können. Um diese wichtige Arbeit zu fördern, unterstützt die DAK  das so genannte Positiventreffen, eine der größten Zusammenkünfte HIV-Infizierter und an Aids erkrankter Menschen, mit insgesamt 15.000 Euro. Das „Positiventreffen“ wird von der Deutschen AIDS-Hilfe e. V. (DAH) veranstaltet und bietet von der Immunschwäche Betroffenen die Möglichkeit des Austauschs über aktuelle Entwicklungen in Medizin, Prävention und Gesellschaft.

Martina Bruderek, Leiterin des Berliner Servicezentrums der DAK in der Frankfurter Allee, überreichte am Montag den 18.01.2010 einen entsprechenden Scheck an Silke Klumb, die designierte Geschäftsführerin der Deutschen AIDS-Hilfe und den DAH-Referenten für Leben mit HIV, Dr. Stefan Timmermanns.

DAK und DAH verfolgen auch künftig das gemeinsame Ziel: Hilfe zur Selbsthilfe. Die Krankenkasse unterstützt daher die Arbeit der Deutschen AIDS-Hilfe nicht nur finanziell, sondern auch ideell. (Quelle)

* * *

Die „Positive Begegnungen 2010“ Konferenz zum Leben mit HIV/Aids, finden in Bielefeld 26.- 29. August 2010 statt

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gesellschaft, Gesundheit, HIV/AIDS, Prävention/Aufklärung abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s