Na Sowas


Es war einmal in gar nicht so ferner Zukunft, da fuhr ein Vertreter von Frankfurt nach München. Und wie er da so vor sich hin fuhr,

miles

after miles

after miles

after miles

after miles

fuhr ihm leicht wie eine Feder der Schlaf übers Gesicht. Und hätt er nicht am nächsten Rastplatz gehalten, schon wär’s aus mit ihm und der Geschicht.

Sand, Palmen, Wind und Meer vor seinem inneren Auge, hörte er die Autos vorbei sausen. „Ach ja“, seufzte er, „was ist das doch für ein ödes Leben das ich führ. Zu Hause die Frau die sich um die Blagen kümmert, ich sitz von früh bis spät hinter m Lenkrad. Und für was? Die Kohle reicht grade mal um die Kredite abzuzahlen. Ein Scheixx Leben ist das. O wär ich doch ein reicher Mann, dann hätt die Not ein End!“

So seufzte er auf dem Parklplatz sein Essen aus dem Tender löffelnd vor sich hin als er merkte wie ihm etwas an der Hose zupfte.

„He, He, Alter,“ quakte eine Stimme von rechts unten.

„Spinn ich oder steh ich im Wald“, murmelte der Vertreter sich fragend und suchend umschauend.

„Ob Du spinnst weiß ich nicht“, sagte der Frosch „aber wenn Du nicht blind bist, dann siehst du, daß du auf nem Rastplatz bist und nich im Wald.“

Mir großen ungläubigen Augen und vor Staunen offenem Mund schaute der Vertreter nach unten und  erblickte einen Frosch:

„Mann, Alter, haste noch nie`n Frosch gesehn?“

„Na ja,“ sagte der Frosch mehr zu sich selbst, „vielleicht ist die Muppetsshow noch nicht bis nach Bayern vorgedrungen, aber die Sendung mußt Du dir unbedingt mal anschaun. Echt geil Mann, die Show is echt geil sag ich Dir „.

„Also, was geht ab, wo hängt`s“, fragte der Frosch den Vertreter.

„Ach“, seufzte dieser, „6 Tage in der Woche racker ich mich ab und es kommt doch nichts dabei raus. Manchmal wünsch ich mir ich wäre reich.“

„Na, wenn’s weiter nix is“, quakte der Frosch. „Du gibst mir`n Kuß und alles ist paletti.“

„Was is los“, stammelte der Vertreter und öffnete seinen Hemdkragen der ihm plötzlich zu eng wurde.

„Mann“ quakte der Frosch, „bist du schwer von Kape“. „Hast doch bestimmt als Kind das Märchen vom Frosch gelesen der eigentlich`n Prinz war, oder? Dann kam`ne Tussi vorbei, hat den Frosch geküßt na, und wie’s weiterging wirst´e  ja noch wissen.“

„Ja“, stammelte der Vertreter, „sicher kann ich mich noch daran erinnern.“

„Na siehste“, quakte der Frosch „und ich bin so ne verzauberte Prinzessin. Du gibst mir`n Kuß und du wirst sehn, danach geht die Post ab.“

„Du willst mich wohl verarschen“, sagte der Vertreter, der langsam wieder zu sich selbst fand. „Hältst mich wohl für bescheuert, was?“

„Spielst´e Lotto“, fragte der Frosch?

„Jede Woche“, seufzte der Vertreter.

„Und schon was gewonnen?“

„Ne“, sagte der Vertreter, „noch nie.“

„Na also“, sagte der Frosch. „Dann spieln wir eben jetzt mal Lotto. Der Kuß ist der Einsatz und ich bin der Hauptgewinn.“

„So gesehn hast du recht, warum nicht“ sagte der Vertreter, beugte sich zu der verzauberten Fröschin, gab ihr nen Kuß und

P E N G

der Vertreter wurde zum Frosch.

„Was`n los, was`n jetzt passiert“ stammelte der Vertreterfrosch ganz aufgeregt.

„`Tschulligung“, sagte die Fröschin, „das war die falsche Zauberformel. Nur keine Panik, das bring ich sofort in Ordnung. Kann ja mal passiern, oder?“ sagte sie, drückte dem Vertreterfrosch`n Kuß auf`s Maul und

P E N G

da stand sie, die preisgekrönte Köchin des 3 Sterne Restaurants „Zu den feurigen Froschschenkeln“, wetzte die Messer und murmelte:

„`s gibt halt immer noch Idioten die an Märchen glauben.“

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Kurzgeschichten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Na Sowas

  1. Anna schreibt:

    Tja, so kann´s gehen!
    Also werde ich mich hüten, falls mich einmal ein Frosch anquatscht …..
    Deine Geschichte war offenbar die Vorlage für den jüngsten Walt Disney Film „Küß den Frosch“ – da hab ich gehört, dass der Kuß auch anders rum verwandelt hat!

  2. alivenkickn schreibt:

    Leider gibt es keine Parallelen . . . soifz: Schade. Dann wird s wohl nix mit 6 Wochen Malediven . . . 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s