Ungeschützter Sex: HIV-positiver Mann freigesprochen


In der Schweiz – eines der Hard Core Länder was die Rechtssprechung zu HIV betrifft – wurde zum ersten Mal der Inhalt des EKAF Papieres als Grundlage für ein Gerichtsurteil herangezogen und entsprechend Rechnung getragen.

* * * * * *

Ein Mann, der HIV-positiv ist und wegen ungeschütztem Sex zu 18 Monaten Gefängnis verurteilt worden war, ist von der Genfer Justiz in zweiter Instanz freigesprochen worden.

Dank retroviraler Therapie habe für seine Partnerinnen keine Ansteckungsgefahr bestanden, begründeten die Genfer Richter den Freispruch für den HIV-positiven Mann. Die Aids-Gruppe Genf, die am Mittwoch verschiedene Medienberichte zu dem am Montag gefällten Urteil bestätigte, freute sich über diese Rechtspraxis. Erstmals trage die Justiz neuen Forschungserkenntnissen vollumfänglich Rechnung, die zeigten, dass von retroviral therapierten HIV-Patienten keine Ansteckungsgefahr mehr ausgehe.
In der Tat stützten sich die Richter bei ihrem Urteilsspruch auf Aussagen diverser Experten. Darunter befinden sich etwa Professor Bernard Hirschel, der im Genfer Kantonsspital die Abteilung für Aids-Kranke leitet, oder die Spezialisten der Eidgenössischen Kommission für Aids-Fragen (EKAF).

Entscheidende Experten-Aussagen

Diese Experten sind sich einig, dass bei einem HIV-Patienten, der seit mindestens sechs Monaten eine retrovirale Therapie absolviert und bei dem das Virus nicht mehr nachgewiesen werden kann, die Ansteckungsgefahr gegen Null tendiert.

http://www.tagesanzeiger.ch/panorama/ve … y/22481943

* * * * * * *

Die Aids-Gruppe Genf freut sich über diese Rechtspraxis. Erstmals trage die Justiz neuen Forschungserkenntnissen vollumfänglich Rechnung, die zeigten, dass von retroviral therapierten HIV-Patienten keine Ansteckungsgefahr mehr ausgehe.

* * * * * *

Es bleibt zu hoffen und zu wünschen das diese Praxis – den Inhalt des EKAF Papier entsprechend umzusetzen – auch in allen anderen Länder in der Rechtssprechung Eingang findet.

Ähnliche Beiträge zu diesem Themenbereich

Freispruch bei nur hypothetischem Risiken

Sackgasse Kriminalisierung

Dieser Beitrag wurde unter Gesellschaft, HIV/AIDS, International, Justiz abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Ungeschützter Sex: HIV-positiver Mann freigesprochen

  1. Steven schreibt:

    Sehr schön!

  2. ondamaris schreibt:

    bemerkenswert – und es bliebt zu hoffen, dass diese veränderung auch deutschen staatsanwälten und richtern bewusst ist / wird

  3. alivenkickn schreibt:

    @Steven

    Ja das finde ich auch.

    @ondamaris

    In der tat das kann man nur hoffen. Das gerade ein Gericht/Richter in der Schweiz eine solche Entscheidung/Urteil getroffen hat finde ich schon bemerkenswert.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s