DAH unterzeichnet das „Mexico-Manifest“


Einer der ersten Texte den ich in den Blog einstellte war das Mexico Manifest das von Menschen mit HIV und AIDS am 3. August 2008 auf dem Welt Aids Kongreß in Mecixo City vorgestellt wurde.

“ Das “Mexico Manifest – Manifest der Menschen mit HIV und Aids zum Welt-Aids-Kongress 2008 in Mexico City” war auf Initiative der Schweizer Positiven-Organisation LHIVE entstanden. Ihm haben sich inzwischen zahlreiche Organisationen und Einzelpersonen angeschlossen.
Das Manifest ist eine Reaktion auf das Statement der Eidgenössischen Aids-Kommission EKAF “keine Infektiosität bei erfolgreicher HIV-Therapie ohne andere STDs” und die Debatten um dieses Statement (siehe auch “EKAF-Statement, Reaktionen und Folgen“).

Erst am 5. Oktober 2008 war der Vorstand der deutschen Aids-Hilfe neu gewählt worden.

Der Vorstand betonte, mit dem Unterzeichnen des Mexiko-Manifests sei die Debatte nicht beendet. Eine Stellungnahme des DAH-Vorstands zum EKAF-Statement selbst wurde für Dezember 2008 angekündigt.“

Text mit freundlicher Genehmigung von Ondamaris übernommen. 😉

Da ich nicht nur „Kritik austeilen“ kann ziehe ich respektvoll meinen Hut und sage: Bravo DAH – Neuer Vorstand. Mein Wunsch und meine Hoffnung ist es das die DAH alle auf sie noch zukommenden Aufgaben mit dem gleichen Mut und Elan begegnen und möglichem Gegenwind standhalten möge. Dann darf Sie sich auch der Unterstützung derjenigen deren Interessen sie vertritt uneingeschränkt sicher sein.

Ergänzungen zur Haltung im Rahmen der Diskussionen und Bedenken zur EKAF-Veröffentlichung
seitens der AG Prävention
(AG01 vom 15.11.08, Berlin).

Im Rahmen das WAT 2008 hat die AHF Frankfurt in ihrer Pressemitteilung u.a. zu dem EKAF Papier Stellung bezogen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gesellschaft, HIV/AIDS, Prävention/Aufklärung abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu DAH unterzeichnet das „Mexico-Manifest“

  1. ondamaris schreibt:

    ja siehste, bewegt sich ja doch was 🙂
    ist doch ein schöner erster schritt des neuen vorstands …

  2. alivenkickn schreibt:

    Yeap – Das unterschreib ich blind. Es ist ein gutes Gefühl „sich aufgehoben zu fühlen“, zu wissen das man nicht alleine da steht. 🙂

  3. koww schreibt:

    Ich begrüße die Unterzeichnung des Manifests, schade das die DAH nicht von Anfang an dabei war.

    Geben wir dem neuen DAH Vorstand mal, wie in der Politik die ersten 100 Tage und erwarten wir nicht zu viel

  4. termabox schreibt:

    besser spät als nie 😉

  5. Pingback: HIV Prävention und Therapie - Stellungnahme der DAH zu dem EKAF Papier « alivenkickn

  6. Pingback: 2 Jahre nach EKAF – eine Bilanz « alivenkickn

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s